Tourangebot

 

Seit dem 02. September 2007 stehen den Besuchern zunächst 10 Anlagen des ehemaligen Westwalls zur Besichtigung offen. Diese Anlagen wurden sorgfältig ausgewählt und in einen verkehrssicheren Zustand versetzt. In den professionell geführten Touren (große Tour ca. 7-8 Stunden, kleine Tour ca. 3 Stunden) wird der Besucher ausführlich über den Westwall und den mit ihm im Zusammenhang stehenden Themen informiert. 

Was erwartet Sie auf den Touren?

Die Tour 1 (große Tour)
Nach einigen organisatorischen Dingen geht es zunächst vom Treffpunkt aus zu den Anlagen 1-5. Diese Anlagen des ehemaligen Westwalls liegen alle recht nahe beieinander und können somit bequem zu Fuß erreicht werden. Nach der Besichtigung geht es zurück zum Treffpunkt. 
Jetzt besteht die Möglichkeit, im Flugplatzrestaurant einen "Guten Morgen Kaffee" zu genießen, bevor es dann per PKW oder Bus zur nahe gelegenen Anlage 6 geht. Die Anlagen 1-5 und 6 gehörten zur Luftverteidigungszonenstellung (LVZ) Schmidtheim. 
Nach der Anlage 6 geht die Fahrt weiter "nach vorne" zu den Kampfanlagen. Auf dem Weg dorthin besichtigen Sie einen Gefechtsstandbunker eines Regimentsstabs. Diese Anlage ist zugleich Teil eines Biotops für Fledermäuse. 
Anschließend besuchen Sie einige interessante Sonderbauwerke, die teils mit der Wasserversorgung des Westwalls zu tun hatten. Zwischendurch bietet sich nach Wunsch die Möglichkeit für eine Mittagspause in Stadtkyll oder Kronenburg. Entlang des Westwallverlaufs geht es dann weiter zum Highlight der Tour, zur Anlage 10. Diese Anlage ist ein Kampfbunker in der vordersten Linie und war bis zur Freilegung durch das WZE über 60 Jahre lang verschüttet und unzugänglich.
Zu guter Letzt erreichen Sie die Panzersperren "ganz vorne". 
Während dieser Tour erleben Sie einen kompletten Querschnitt durch den Westwall, fachlich korrekt und kurzweilig kommentiert. Die ist bundesweit nur im WZE möglich! 
Am Ende der Tour bestimmen Sie, ob Sie zum Treffpunkt zurück wollen oder vom Endpunkt aus die Tour verlassen möchten (nur bei PKW-Touren). Sollte die Tour per Bus stattfinden, so endet diese immer am Treffpunkt.

Die Tour 2 (kleine Tour)
Die Tour 2 umfasst den ersten Teil der Tour 1 (Anlagen 1-6) und beinhaltet den Bereich der ehemaligen Luftverteidigungszonenstellung (LVZ) Schmidtheim. Sie wird ausschließlich zu Fuß durchgeführt. Die Themenpunkte werden hier sehr ausführlich erläutert. Start und Ziel ist auch hier der Parkplatz vor dem Flugplatzrestaurant.

Auf beiden Touren werden Sie umfassend über folgende Themenbereiche informiert 
• Allgemeine Informationen zum Westwall 
• Festungsbau im Europa der 30er Jahre
• Der Westwallbau
• Militärgeschichte der Region
• Die Nachkriegszeit
• Die Altlast "Westwall"
• Der ökologische Wert des Westwalls heute

Aus Sicherheitsgründen ist ein Schutzhelm in einigen Bauwerken von Vorteil. Dieser wird vom WZE für Sie bereitgestellt. Ein Tipp: Festes Schuhwerk und Regenkleidung sollten mitgebracht werden!

Gruppen/Schulklassen
Die kleine Tour bietet sich z.B. besonders für Schulklassen ab der 9. Klasse an. Je nach Absprache und Gruppengröße (max. 25 Pers. / Schulklassen bis 50 Schüler inkl. zwei Aufsichtspersonen) ist eine Führung grundsätzlich täglich möglich.

Einzelbesucher
Für Einzelbesucher werden beide Tourmodelle Samstags an festen Tourterminen durchgeführt. Eine Übersicht über die aktuellen Tourtermine finden Sie hier. Eine Voranmeldung ist hierbei unbedingt notwendig. In der Regel nehmen Einzelbesucher mit dem eigenen PKW an der großen Tour teil. 

Transfer
Sollte eine Besuchergrruppe einen Bus benötigen, so kann dieser, gegen Aufpreis pro Person, ab dem Treffpunkt organisiert werden. Sprechen Sie uns an! 

Für weitere Infos zu Ihrem geplanten Besuch des WZE oder für eine Anmeldung klicken Sie bitte unten auf "Kontakt"!


 

Reiseinfos / Unterkunft

 

Das Westwallzentrum Eifel liegt an der Grenze zwischen NRW und Rheinland-Pfalz, unweit des Nationalparks Eifel. Sollten Sie von außerhalb kommen, ist es sicherlich empfehlenswert, eine Tour des WZE in einen kleinen oder großen Urlaub in der Eifel einzubauen. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie Sie Ihren Aufenthalt in der Eifel gestalten können. 

Anreise
Eine Anreise mit dem eigenen PKW ist, gerade für Einzelbesucher, die empfehlenswerteste Lösung, da die einzelnen Ziele des WZE weiter auseinander liegen und im Rahmen ein Tour vorzugsweise mit dem eigenen PKW angefahren werden. Bei Anreise mit der Bahn ist das Ziel der Bahnhof in Schmidtheim. Von dort aus sind es 1,3 km Fußweg bis zum Treffpunkt für WZE Touren. Die Bahnlinie Köln-Trier fährt den Bahnhof in Schmidtheim an. Weitere, generelle Anreisetipps für eine Tour in die Eifel finden sich hier, auf den Seiten des Nationalparks Eifel.

Unterkünfte/Ferienwohnungen 
Die Eifel hält zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten bereit. Vom kleinen Gästezimmer mit Frühstück in Privathäusern (ab 20 EUR), Pensionen, Mittelklassehotels bis hin zu mondänen Landhotels mit Wellnesstempeln ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. Eine gute Übersicht über die verschiedensten Unterkunftsmöglichkeiten bietet hier die Plattform Eifel.de. Sollte man einen längerern Aufenthalt von einer Woche oder mehr in Betracht ziehen, sollten auch die zahlreichen Ferienhaus-Angebote nicht außer acht gelassen werden. Ferienhäuser und -wohnungen in der Eifel finden sich auf zahlreichen Portalen, z.B. bei Interhome oder Fewo24.

Sehenswürdigkeiten
Das gesamte Gebiet ist an weiteren Sehenswürdigkeiten mehr als reich. Gäste, die von weiter außerhalb kommen und einen längeren Aufenthalt planen, sollten daher parallel zum Besuch des WZE einen Reiseführer bemühen, um die schönsten Ziele der Eifel für sich zu entdecken. Einen ersten Überblick verschafft auch hier Eifel.de. Wer an weiteren militärhistorischen Zielen interessiert ist, dem sei das Buch "Zeitreiseführer Eifel 1933-1945" wärmstens empfohlen. Informationen darüber finden sich hier

 

Kontakt

 

Fragen? Weitere Infos? Buchung? Wir stehen Ihnen zur Verfügung!

Für den Kontakt per E-Mail nutzen Sie bitte unser Kontaktformular


Telefon Mobil:
0177 / 299 42 48
(aus dem Ausland 0049 177 2994248)